FC CONCORDIA BASEL CATERING

Unser Verein betreibt das Catering im St.Jakob Park (früher St.Jakob Stadion oder Joggeli genannt) seit den Fussball Weltmeisterschaften im 1954. Im alten Stadion wurde die Verpflegung und die Getränke ausnahmslos durch die Congeli vertrieben. Seit 2001 dürfen wir uns glücklich schätzen auch im “neuen” Stadion diese Aufgabe teilweise zu übernehmen.

Der FC Concordia Basel setzte im Durchschnitt 140 Mitarbeiter und ca. 25 Junioren pro Spiel in den 13 Verkaufsständen und in den 6 Satelitenstationen (mobile Biercorner) ein. Die Mitarbeiter werden aus dem Umfeld des FC Concordia rekrutiert und durch unsere Standchefs oder durch einen Gastro-Spezialisten ausgebildet. Viele Mitarbeiter stehen seit Jahren im Einsatz und freuen sich über den direkten Kundenkontakt oder die speziellen Aufgaben, wie Würste braten, Hamburger- und Schnitzelbrote zubereiten, oder auch Getränke vorzubereiten, etc. Es ist toll, dass unsere 14 bis 18-jährigen Junioren/Innen sowie Spieler der Herren und Damen Aktivmannschaften regelmässig im Einsatz stehen und so auch erleben, wie die finanzielle Unterstützung des Vereins zustande kommt.

Wir sind stolz auch für die nächsten 8 Jahre einer der Catering Partner im St.Jakob Park zu sein. Nach einer längeren Verhandlungszeit durften wir im Jahr 2017 den Cateringvertrag mit dem FC Basel um 10 Jahre erneuern.

Diese Vertragsverlängerung bedeutet für den FC Concordia Basel Catering einerseits, das in uns gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen und andererseits, unseren Stammverein bestmöglich finanziell zu unterstützen. Der Cateringerlös wird teilweise in die grosse und auch kostenintensive Juniorenabteilung, aber auch in unsere Aktivmannschaften, investiert. Damit geben wir über 300 Juniorinnen und Junioren die Möglichkeit, ihren Lieblingssport auf verschiedenen Leistungsebenen auszuüben.

Im Weiteren betreiben wir seit dem 2015 auch den Kiosk auf den Sportanlagen St.Jakob (im Leichtathletik Stadion) und können unseren Mannschaften auch einen Clubraum zur Verfügung stellen. Diese Möglichkeiten werden durch die Congeli’s und durch private Mieter rege genutzt.