NEWS

11.07.2018
Schweizer Cup Frauen 1. Runde mehr
29.03.2018
Mit dem Ball bis ans Ende der Welt mehr
28.03.2018
U15: Eine eindrückliche Siegesserie mehr
 

1997 bis 2007

 
Saison 2006/07
Rang Sp S U N T P
5. 34 17 6 11 59:49 57
 

Anmerkung: Die bisher beste Saison seit dem Wiederaufstieg in die zweithöchste Spielklasse. Der FC Concordia 24 Runden im Spitzentrio. Eklat vier Runden vor Saisonende: Das Trainerduo Walter Grüter/Murat Yakin gibt Wechsel zu GC bekannt und wird nach der 1:7-Kanterniederlage gegen Winterthur freigestellt. Trainer ad interim werden U-16-Trainer Michel Kohler und CCJL A-Trainer Marco Walker.

 
Saison 2005/06
Rang Sp S U N T P
12. 34 10 9 15 44:57 39
 
Saison 2004/05
Rang Sp S U N T P
7. 34 13 12 9 52:40 51
 

Anmerkung:  In der Saison 2004/05 wurde die Meisterschaft erstmals in einer Herbst- und Frühjahrsrunde zu je 17 Spielen ausgetragen. Trainer Marcel Hottiger wechselt noch vor Saisonende als Sportchef zu YB. Das Traineramt übernimmt Marco Schällibaum (ex Servette).

 
Saison 2003/04
Rang Sp S U N T P
7. 28 13 5 10 47:43 42
 

Anmerkung: Auf die Saison 2003/04 hin wurde die NL B in Challenge League umbenannt. Gespielt wurde in dieser Saison eine Herbstrunde mit 16 Spielen und eine Frühjahrsrunde mit 22 Spielen.

 
Saison 2002/03
Rang Sp S U N T P
8. Q 22 7 6 9 29:43 27
2. A 14 8 2 4 31:13 26
 

Anmerkung: Die Meisterschaft der Nationalliga wurde im Play-off/Play-out-Modus gespielt. Die 12 Mannschaften der NL B spielten eine Qualifikation mit 22 Runden. Die ersten Vier der NL B spielten gegen die letzten Vier der NL A in einer Auf-/Abstiegsrunde mit 14 Runden um den Auf-/Abstieg. Die übrigen NL B-Clubs spielten eine Entscheidungsrunde mit ebenfalls 14 Runden.

 
Saison 2001/02
Rang Sp S U N T P
12. Q 22 5 4 13 34:58 19
4. A 14 6 4 4 23:20 22
 

Anmerkung: Die Meisterschaft der Nationalliga wurde im Play-off/Play-out-Modus gespielt. Die 12 Mannschaften der NL B spielten eine Qualifikation mit 22 Runden. Die ersten Vier der NL B spielten gegen die letzten Vier der NL A in einer Auf-/Abstiegsrunde mit 14 Runden um den Auf-/Abstieg. Die übrigen NL B-Clubs spielten eine Entscheidungsrunde mit ebenfalls 14 Runden.

 

Saison 2000/01

Der FCC wird 1.Liga-Meister. 30 Sp./62 P. Im Aufstiegsspiel gegen den FC Schötz (0:1, 3:0) qualifiziert er sich für die Finalpoule und steigt nach dem Sieg über Vaduz und dem Remis gegen Serrières in die NL B auf.

 

Saison 1999/2000

Der FCC verbessert sich um einen Rang - Zehnter mit 24 Punkten aus 26 Spielen in der 1. Liga, Gruppe 3.

 

Saison 1998/99

Rückfall auf Platz 11 in der 1.Liga, Gruppe 3. 26 Sp./24 P.

 

Saison 1997/98

Der FCC wird in der 1.Liga, Gruppe 3, Tabellensechster. 26 Sp./41 P.

 

Saison 1996/97

Nach der zweiten Saison in der 1. Liga ist der FCC Drittletzter und muss in die Abstiegspoule. Er gewinnt in der ersten Runde gegen Dübendorf 2:0 und ist damit gerettet.